ein performance parcours

Durch den Blätterwald der internationalen Medien wandeln Geister eines längst totgeglaubten Sexismus. Zombies?

Biologische Maßstäbe und Begriffe werden stumpf auf soziale oder persönliche Eigenschaften übertragen – angebliche Gegensätze wie Körper und Geist, Kopf und Bauch oder aber auch die Festlegung der Frau auf ihre„Körperlichkeit“. Sexismus ist bei weitem noch nicht überwunden.

Wie können wir über all das sprechen? Über unseren Körper, seine Eigenheiten, sein Blut? Wieso besteht trotz offensichtlicher Freizügigkeit so viel Scham, Verschwiegenheit und Alleinsein?

„Period of Silence“ ist ein Performance-Parcours, der Positionen und Geschichten von Künstler*innen unterschiedlicher Genres performativ darstellt.

Es wird sichtbar, was hinter Phänomenen wie Sexismus liegt: Schweigen und Unwissenheit erzeugen Angst. Ablehnung ist eine Reaktion auf Befremdung, Neugierde eine andere.

 

.

Premiere

9. und 10. Mai 2018

Kunsthaus Rhenania, Bayenstr. 28, 50678 Köln

Einlass: 20.00 Uhr / Beginn 20.30 Uhr

Eintritt 12 € / ermäßigt 9 €

Kreation & Performance

Melanie Müller

André Jolles

Rapasa Nytrapasa Rapwapwa

Lucia Lehmann

Analía Celeste Muñiz

Andreas Schneiders

Aski Elber

Sponsors